Videoclips mit einer Neptun 22

Während der segelfreien Wintermonate können wir Segler uns klasse die Zeit vertreiben, indem wir Videoclips anderer Segler anschauen. Ich stelle Euch insgesamt sechs Segelkanäle vor, die Ihr kostenlos auf Youtube anschauen könnt und gleich nebenbei Euer Englisch aufpolieren könnt. Lest einfach an jedem ersten Sonntag des Monats meinen Blog.

Zwei englische, zwei deutsche und zwei amerikanische Crews stehen auf dem Programm. Guido Dwersteg und Yacht TV werden nicht dabei sein, die kennt jeder. Wie üblich übernehme ich keinerlei Haftung für andere Websites und deren Inhalte.

Gemeinsamkeiten der Videoclips: Alle Segelboote sind bezahlbar, um die 30 Fuß groß und werden von einem Paar gesegelt. Die Routen laden zum Nachmachen ein.

Heute geht es um ein Paar, das verstanden hat, wie man entspannt einen wunderbaren Urlaub auf dem eigenen, nach heutigen Maßstäben sehr kleinen Boot verbringt:

Michael Baumeister – Neptun 22 Segeln

Die Crew

Der Gentleman Michael Baumeister fährt mit seiner Frau in den Urlaub und nimmt sein Boot auf dem Trailer mit. Über die beiden konnte ich nichts im Internet herausfinden und sie geben im Film nicht preis, was sie beruflich machen. Ihr Alter schätze ich auf Ende 50. Die Urlaubsreise ist das Thema der Videos und nicht die Selbstdarstellung. Dem Navi im Intro entnehme ich, dass das Paar aus Baden- Württemberg kommt. Das Kennzeichen des Schiffes „KN“ steht für Konstanz, vielleicht sind sie Bodenseesegler. Dem Abläufen an Bord nach segeln die beiden etliche Jahre zusammen. Alle Manöver laufen ohne Pannen und ruhig ab, als ob sie schon hunderte Male ausgeführt wurden. Das Ehepaar strahlt Harmonie und Zufriedenheit aus.

Das Schiff

Die „Rosa M“ stellt mit nur 22 Fuß, also zirka 6,50 Meter bewohnbarer Länge, das kleinste Boot dar, das ich Euch diesen Winter vorstelle. Es handelt sich bei ihr um eine Original Miglitsch Neptun 22, zirka Baujahr 1970, und Rosa M bringt leer nur gerade mal eine Tonne auf die Waage. Bei Flaute wird der Außenborder im Schacht gestartet, der über einen Ferngashebel bedient wird. Außer einem Solarpaneel ist keine weitere Technikausstattung zur Energiegewinnung zu sehen. Echolot und Logge funktionieren und zeigen digital die Zahlen an- vermutlich keine Originale aus den 1970ern, sondern Ersatzteile. Nachmachen werde ich die Pinnen- Fixierung mit zwei Seilen und Klampen- der billigste Autopilot der Welt.

Die gesegelten Touren

  1. Der erste Törn führt rund um den Bodensee,
  2. der zweite von der kroatischen Insel Krk über Olib und Premuda wieder nach Krk
  3. und der dritte  von Gelting in die Dänische Südsee (Ostsee!) und zurück.

Alle drei Törns folgen dem gleichen Konzept: Das Boot wird mit dem VW Golf selbst an den Zielort getrailert und per Kran in das Wasser gelassen. Im Vordergrund steht das gemütliche Urlaubs- Leben in einer Ankerbucht und Tagesetappen, um die nächste Traumbucht zu erreichen. Bei Starkwind oder um Wasser zu bunkern und die Batterie aufzuladen wird ein Hafen aufgesucht . Im Verhältnis zum Boot werden weite Strecken gesegelt und das Boot zeigt auf allen Kursen gute Segeleigenschaften, anders als den jüngeren Boot der Neptun- Werft nachgesagt wird.

Die Videoclips

Insgesamt wurden bisher drei Videos veröffentlicht. Jede Folge dauert zirka 20 Minuten.

Während im Bodenseeclip die Orte nur als Text eingeblendet werden, so sind im Kroatienvideo und Dänemarkvideo die Seekarten zu sehen und die Route wird als roter Balken bzw. animiertes Segelboot gezeigt. Schön für alle, die die Touren nachsegeln wollen.

Außer mir haben bereits über 80.000 Leute die beste Folge „Mit einer Neptun 22 in Kroatien segeln“ angeklickt. Die 6 Personen, die „Daumen nach unten“ geurteilt haben, waren bestimmt keine Segler.

 Videoclip Baumeister Kroatien

Die Kameraführung ist in allen Videos sehr ruhig. Die Neptun 22 wird vor Anker gefilmt, lange Strecken wird die Schönheit des Segelns zelebriert. Der Skipper spricht selbst treffend in die Kamera: „Einfach schön!“

Schon morgens freut man sich auf den Wein am Abend. Schwimmen, Lesen und Erholung stehen im Vordergrund des Törns. Urige Konobas (Kneipen) werden besucht und die in Kroatien obligatorische Fischplatte bestellt. Sehenswürdigkeiten oder Städte werden nicht gefilmt.

Der Film wurde nicht für die Youtube- Zuschauer „gedreht“, sondern der Alltag an Deck wurde aufgenommen und dann gekonnt zusammen geschnitten. Auch vom Restaurant aus wird das eigene Boot im Auge bzw. der Kameralinse gehalten. Unter Deck bleibt privat, was ich gut verstehen kann.

Eine kurze Unterwasseraufnahme mit Fischen bringt etwas Abwechslung. Der Film endet mit einer witzigen Kameraposition beim Kranen und der Rückreise.

Die Filme sind bestens geeignet, im Winter vom Segelsommer zu träumen oder einfach einmal im stressigen Alltag einen Gang herunter zu schalten. Fast wie eine Mediation.

Fazit: Ruhige Urlaubsvideos auf sehr guten Niveau!

Viel Spaß beim Meditieren!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s